Ungestört | Selfie vor dem Brandenburger Tor

Die Zeit der klassischen und anonymen Fotoforen ist vorbei. Längst bestimmen Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und viele andere die Art und Weise der Kommunikation.
Als wirkliche Alternative zu rein kommerziellen Plattformen wurde die Fotografische Gesellschaft Berlin gegründet, die das Ziel verfolgt die Kommunikation und Vernetzung von Fotografinnen und Fotografen unter- und miteinander zu fördern. Wir sind an keinen Hersteller und kein Fotosystem gebunden. Kein sammeln von Daten zur kommerziellen Ausnutzung und Weitergabe, vielmehr bietet unsere Community Raum zur Kommunikation und Interaktion der Mitglieder untereinander. Ähnlich Facebook können thematische Gruppen gebildet werden. Veranstaltungen können organisiert und angekündigt werden. Die Gruppen können privat oder auch öffentlich sein. Gründe mit befreundeten Fotografinnen und Fotografen eure eigene regionale Gruppe. Alle Themen rund um die Fotografie sind hier gern gesehen.

Für den Anfang ist die Fotografische Gesellschaft Berlin deutschsprachig ausgerichtet, was bei Interesse aber auch um andere Sprachen erweitert werden kann. Berlin steht im Namen, weil in dieser Stadt die Idee zur Fotografischen Gesellschaft Berlin entstanden ist.

Die Fotografische Gesellschaft Berlin steht mit Mitgliedern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien noch ganz am Anfang. Wenn du Lust am Mitwirken hast, dann sei herzlich eingeladen und registriere dich jetzt!